<
320 / 322
>

 
16.08.2007

Erdgas wird in Bad Pyrmont teurer

Stadtwerke heben den Arbeitspreis zum 1. Oktober 2007 um 4,4 Prozent an
 
Die Kunden der Stadtwerke Bad Pyrmont müssen sich zum 1. Oktober auf eine Erhöhung der Tarifpreise für Erdgas einstellen. Der Arbeitspreis wird um 0,2 ct/kWh (netto) angehoben. Die Sondervereinbarungen werden dementsprechend angepasst. Der Leistungspreis bleibt unverändert.
„Schuld“ an der Anhebung ist wieder einmal die Koppelung des Erdgaspreises an die Ölpreisentwicklung. Nachdem sich der Ölpreis zu Beginn 2007 auf Talfahrt begeben hatte, hat er zur Jahresmitte die Gegenrichtung angetreten und sogar für ein neues Rekordhoch gesorgt. Der aktuelle Aufwärtstrend der Rohölpreise wird von der Nachricht unterstützt, dass die chinesische Wirtschaft wieder einmal schneller wächst als erwartet – und damit auch der Energiebedarf des Landes. Das Wachstum dort lag im zweiten Quartal 2007 um 11,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Beim Verbrauch an Rohöl und Ölproduktion liegt China weltweit mittlerweile auf Rang zwei hinter den USA. Die Preise für die Nordseesorte Brent erreichten am 19. Juli 2007 mit 78,33 US- Dollar pro Barrel und am 20. Juli 2007 mit 79,45 US- Dollar pro Barrel jeweils ein neues Allzeithoch und übertrafen da-mit die alte Marke von 78,24 US- Dollar pro Barrel vom 9. August 2006.
Die Preise auf dem deutschen Heizölmarkt vollzogen aufgrund geringer Nachfrage und eines sehr schwachen Dollars eine etwas moderatere Aufwärtsbewegung als die Rohölpreise. Diese Entwicklung schlägt vertragsgemäß auf die Stadtwerke- Bezugspreise durch. „Wir mussten jetzt mit einer Anhebung der Tarifpreise reagieren“, erklärt Stadtwerke- Geschäftsführer Dieter Boldt. Der Aufsichtsrat beschloss die Tariferhöhung in seine Sitzung am Mittwoch.
Seit Oktober 2006 hat sich einer Änderung bei der Zeitverzögerung bei einer Bezugspreisanpassung ergeben: Galt bis dahin ein Zeitraum von drei Monaten, so gibt es jetzt die Möglichkeit auch für die Stadtwerke Bad Pyrmont, die Gaspreise schneller (innerhalb eines Monats) den veränderten Ölpreisen anzupassen.
Den positiven Effekt haben Kunden der Stadtwerke Bad Pyrmont auch bereits erfahren, als das Versorgungsunternehmen in der Lage war, die Gaspreise schon sehr früh, zum 1. April 2007, um 0,3 ct/kWh (netto) zu senken. Dadurch verharrten die Erdgaspreise zuletzt sechs Monate auf sehr niedrigem Niveau. „Anzumerken ist, dass wir laut WDR- Wirtschaftsmagazin als Stadtwerke Bad Pyrmont unter 737 Gasanbietern auf Rang 691 liegen. Das bedeutet, dass lediglich 46 Anbieter in Deutschland günstiger sind als wir. Auch nach der Preiserhöhung werden die Stadtwerke Bad Pyrmont somit noch zu den günstigsten Gasanbietern in Deutschland gehören“, stellt Boldt fest.
Mit der Anhebung des Gaspreises wird der Arbeitspreis um 4,4 Prozent teurer. Umgerechnet bedeutet das eine zusätzliche Belastung bei einem typischen Reihenhaus mit einem Verbrauch von ca. 20.000 kWh/a von ca. 48 Euro pro Jahr(brutto).

Stadtwerke Bad Pyrmont GmbH

Südstraße 3
31812 Bad Pyrmont
Tel. 0 52 81/915-0

GESETZLICHE VORGABEN

Impressum
Streitbeilegung
Datenschutz

Veröffentlichungspflichten Netz
Strom
Gas
Messstellenbetrieb

SIE ERREICHEN UNS

Tel. 05281/915-0  Fax 0 52 81/915-146
email info@stw-bp.de

Öffnungszeiten

Mo - Mi  8.00 - 15.30 Uhr
Donnerstag  8.00 - 17.30 Uhr
Freitag  8.00 - 13.00 Uhr

Bereitschaftsdienst

Zentralruf 24 Stunden  Tel. 0 52 81/915-0