Trinkwasserversorgung Bad Pyrmonts gestern und heute

Lange Zeit war die Wasserversorgung für die meisten Einwohner und Gäste der Stadt nur über Städtische Brunnenpfosten oder eigene Brunnen möglich. Nur wenige Bürger erhielten vor 1700 die Genehmigung, von den Brunnenpfosten aus Leitungen zu ihren Häusern zu legen. Zu damaliger Zeit fehlte auch in Bad Pyrmont eine ordentliche Kanalisation: Brunnen und Abwassergruben bzw. -gräben lagen dicht nebeneinander. Als diese - insbesondere infolge der steigenden Kurgastzahlen - immer stärker beansprucht wurden, kam es hin und wieder zu Infektionen, die den Kurbetrieb beeinträchtigten.
Doch erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts gab es Überlegungen eine moderne, zentrale Wasserversorgung aufzubauen und zu unterhalten. Im Jahre 1894 gründeten 47 Pyrmonter Bürger eine Genossenschaft, die ein Wasserwerk bauen und betreiben wollten.
Dies war die Grundsteinlegung für eine zentrale Trinkwasserversorgung Bad Pyrmonts, oberhalb der ehemaligen Hohenborner Papiermühle. Erst 1945 ging das Wasserwerk mit seinen bestehenden Anlagen in das Eigentum der Stadt Bad Pyrmont über. Daraus gründeten sich die Stadtwerke Bad Pyrmont, die sich im Laufe der Jahre zu einem innovativen modernen Unternehmen entwickelten. Die Trinkwasserversorgung ist einer unserer wichtigsten Unternehmensbereiche, unser „Lebensmittel Nummer 1“.
Trinkwasser hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Unsere erfahrenen, gut ausgebildeten Mitarbeiter sorgen rund um die Uhr für eine sichere und ständige Versorgung mit Trinkwasser. In Zusammenarbeit mit dem „Labor für Wasseranalytik“
aus Coppenbrügge und unter Aufsicht des Gesundheitsamtes Hameln-Pyrmont liefern wir Ihnen ein Lebensmittel von allerbester Qualität. Auch in Zukunft werden wir alles tun um diese Qualität aufrecht zu erhalten. Denn auch hier gilt unserer Motto: „Kompetenz gleich nebenan“.








Stadtwerke Bad Pyrmont GmbH

Südstraße 3
31812 Bad Pyrmont
Tel. 0 52 81/915-0

GESETZLICHE VORGABEN

Impressum
Datenschutz

Veröffentlichungspflichten Netz
Strom
Gas

SIE ERREICHEN UNS

Tel. 05281/915-0  Fax 0 52 81/915-146
email info@stw-bp.de

Öffnungszeiten

Mo - Mi  8.00 - 15.30 Uhr
Donnerstag  8.00 - 17.30 Uhr
Freitag  8.00 - 13.00 Uhr

Bereitschaftsdienst

Zentralruf 24 Stunden  Tel. 0 52 81/915-0